WasserSpielplätze

Träumen am Wasser, Natur spüren beim Waten

Auf einem Wasserspielplatz können die Kinder spielerisch vom Wasser lernen: dass wir nach wie vor vom Wasser abhängig sind, dass das Wasser Erholung für die Seele bedeutet. Beim Schöpfen und Trinken, beim Hören und Waten wird das Wasser spürbar, schmeckbar, tastbar, hörbar und fühlbar. Ein Bach macht das Strömen der Zeit fassbar, die Beobachtung von Tieren und Pflanzen lässt das Wasser als Lebensraum für sehr viele kleine und große Lebewesen deutlich werden. Barfuss zu laufen, im Wasser zu waten regt weitere Sinne an.

d3-2-2-2PIC-1000x288

Naturerlebnis Wasser

Die Sinne schärfen für das Wasser: Vielfalt und Umfeld direkt erfahren ist eine ideale Basis für den Erlebnisunterricht. Das Wasser in seinem Lauf versinnbildlicht Wandlung und Verwandlung des Lebens und der Welt, es steht für den ewigen Fluss, die ewige Veränderung aller Dinge. Wasser ist geradezu prädestiniert dafür, die Sinne wieder zu schärfen. Gerade Kindern und Jugendlichen kann das Element in der Natur in seiner ganzen Vielfalt näher gebracht, seine Veränderungen aufgezeigt werden.

Ergänzend zu dem Naturerlebnis können Lieder, Erzählungen, Sagen und Gedichte Hinweise auf das Wirken des Wassers geben oder auch die Veränderungen im Laufe der Zeit deutlich machen. Man denke nur an die Ausdrucksformen „sanftes Rauschen, brausendes Tosen, murmelnde Quellen und ruhig fließende Bäche“.

 
 
 

Print Friendly